Lernen Sie mich kennen

Mein Leben

Ich bin zusammen mit meiner kleinen Schwester in der Anton-Bruckner-Straße in Weetzen aufgewachsen. Meine Mutter arbeitete als Versicherungskauffrau und mein Vater als Vertriebsmitarbeiter bei einer Industrievertretung. Meine Kindergartenzeit verbrachte ich im städtischen Kindergarten in Weetzen in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße.

In dieser Zeit entdeckte ich meine Leidenschaft für die Musik beim Kirchenchor in der Versöhnungskirche Weetzen. Dort lernte ich die Kirche als Wertegemeinschaft schätzen und fand zu meinem Glauben.

In dieser Zeit wuchs ebenfalls meine Begeisterung für den Sport und das Vereinswesen. Ich wurde Mitglied des SV Weetzen und besuchte regelmäßig die Kinderturnsparte. Später wechselte ich in die Taekwondo- und Badmintonsparte. Schon damals erkannte ich den essenziellen Stellenwert von Vereinen in unserer Gesellschaft.

Anschließend begann meine Schullaufbahn in der Regenbogenschule. Nach vier wunderschönen und lehrreichen Jahren an dieser tollen Grundschule wechselte ich an die Orientierungsstufe der Marie-Curie-Schule in Ronnenberg. Hier trafen Kinder aus allen Ortsteilen zusammen. Ich merkte zum ersten Mal, wie vielfältig unsere schöne Stadt Ronnenberg ist und wie viele großartige Menschen hier leben.

Mein weiterer Weg führte mich auf den Gymnasialzweig der Marie-Curie-Schule in Empelde. In dieser Zeit wechselte ich meinen Sportverein und wurde Mitglied des SG Ronnenberg 05. Basketball begeisterte mich schon immer und durch den Verein konnte ich dies auch endlich ausüben. Im Basketball ist man nur als guter Teamplayer erfolgreich – wie in der Politik. Das ist ein Grund, warum mich beides so sehr begeistert.

2011 absolvierte ich als Erster in meiner Familie das Abitur und entschloss mich für ein duales Studium. Dieses beendete ich erfolgreich mit einer Ausbildung zum Industriekaufmann und einem Bachelor in Betriebswirtschaftslehre. In dieser Zeit habe ich gelernt, welch hervorragende Arbeit unsere mittelständischen Unternehmen leisten.

Nach dem dualen Studium übernahm mich mein damaliger Arbeitgeber und ich blieb einige Jahre im Bereich des Sales Managements in diesem Betrieb. Zu meiner Tätigkeit begann ich parallel ein berufsbegleitendes Studium in Wirtschaftspsychologie, welches ich nach vier Semestern mit einem Master of Science erfolgreich abgeschlossen habe. In dem Studium befasste ich mich ausführlich mit der Systematik unseres Wirtschaftssystems und lernte, wie es sich steuern lässt.

2016 begann meine kommunalpolitische Laufbahn in Hannover im Stadtbezirk Ricklingen. Bei der Kommunalwahl wurde ich mit einem sehr guten Ergebnis zum jüngsten Bezirksratsherren des gesamten Stadtbezirks gewählt. Nach meiner Vereidigung wählte mich die Fraktion zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden. Durch meine innovativen Ideen erreichte ich nach kurzer Zeit über den Stadtbezirk hinaus eine große Bekanntheit. Daraufhin wählte mich die SPD-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt als beratenes Mitglied in die Fraktion und in den Umweltausschuss.

Nach einiger Zeit wuchs mein Wunsch, mich beruflich weiterzuentwickeln und ich bewarb mich für eine Projekttätigkeit bei einer großen deutschen Fluggesellschaft. Dort blieb ich bis zum erfolgreichen Abschluss des Projektes. In dieser beruflichen Station habe ich gelernt, wie man zielgerichtet große Projekte erfolgreich zum Abschluss bringt.

Nach dieser Tätigkeit wurde ich als Referent beim Landesverband Niedersachsen unter dem Ministerpräsidenten Stephan Weil angestellt. Einer meiner Aufgabenschwerpunkte war der Landtagswahlkampf 2017. In meiner Zeit bei Stephan Weil habe ich gelernt, was eine ehrliche sowie bodenständige Politik ausmacht und was es wirklich bedeutet, mit seinem ganzen Leben Verantwortung für unsere Gesellschaft zu tragen.

Seit Anfang 2018 arbeite ich als Referent für die IG BCE. Dort war ich an den Standorten in Schleswig-Holstein, Nürnberg und Kassel angestellt und habe viele unterschiedliche Menschen kennengelernt sowie eine Vielzahl von Unternehmen betreut. Gute Arbeit und wirtschaftliche Stärke haben für mich noch mal eine ganz neue Bedeutung bekommen. Nur wenn es ausreichend gute Arbeitsplätze und gleichzeitig eine positive wirtschaftliche Entwicklung gibt, können wir dafür sorgen, dass in die Zukunft unserer Gesellschaft investiert wird.

Am 26. September 2021 wurde ich mit einem sehr deutlichen Ergebnis zum Bürgermeister der Stadt Ronnenberg gewählt. Herzlichen Dank für dieses tolle Ergebnis! Ich freue mich darauf gemeinsam mit Ihnen unsere Stadt zu gestalten.

Leben